do-nutri.de

Ernährungsberatung für ein gesundes Leben
 

Hier finden Sie einige Rezeptideen aus den verschiedensten Kategorien

Himbeer-Blaubeer-Eiweißriegel

100g Haferflocken, 30g Chia- oder Leinsamen, 100g Himbeeren, 3 Eier, 350g Skyr Blaubeere (alternativ Magerquark)

Die Eier schaumig schlagen und anschließend die übrigen Zutaten unterrühren. Am besten in einer Silikonform bei 170 Grad für 25-30 Minuten backen. Gut auskühlen lassen und in Riegel schneiden. Nährwerte bei 10 Riegeln pro Riegel: 95kcal, 10,6g  KH, 4,9 g Eiweiß, 1,5g Fett

 

 

 

 

Gefüllte Paprika an buntem Salat(3 Personen)

4-5 Paprikaschoten, 150g Reis, 200g Schinken, 200g Zucchini, 1 große Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, 1 Ei, 200g Kräuterquark leicht, Gewürze und Kräuter

Den Reis waschen, in Salzwasser kochen und etwas abkühlen lassen. Die Zucchini, Schinken und Zwiebel fein schneiden und zusammen mit Quark und Ei in einer Schüssel vermengen. Nach Geschmack würzen.

Die Paprikaschoten halbieren und Kerngehäuse entfernen (Stiel dran lassen). Mit der Masse füllen un bei 180 Grad backen. Schmecken lassen!

Nährwärte pro Portion: 336kcal, 46g KH, 4g Fett, 24g Eiweiß

Süßkartoffelpommes (2 Personen)

500g Süßkartoffel, 1 Eiklar, 1 EL Kartoffelmehl, Gewürze (Paprika, Knoblauch, Oregano)

Süßkartoffeln schälen, in 1x1 cm dicke Sticks schneiden und mindestens eine Stunde wässern. Anschließend gut abtrocknen, in einen Beutel zusammen mit dem Kartoffelmehl und den Gewürzen geben und schütteln. In eine Schüssel geben. 

Das Eiklar steif schlagen und unterheben. Danach die Pommes mit etwas Abstand auf ein Backblech (Silikonmatte) legen und bei 220 Grad 25 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit wenden. 

Nährwerte pro Portion: 259 kcal, 28g KH, 0,1g Fett, 4g Eiweiß

Hier gab es Lachsfilet und Ratatouille dazu. Überzeugt garantiert selbst jeden Fastfood-Junkie!

 Paella (2 Personen)

300g Hähnchenbrustfilet, 250g Garnelen, 1 große Paprikaschote2 große Tomate2 Zwiebeln, 200g Zucchini3 Zehen Knoblauch150g Erbsen (TK)120g Reis (Rohgewicht)250ml Gemüsebrühe, 1 unbehandelte ZitronePaprikapulver, Salz, Pfeffer, etwas Safran, 1 TL Rapsöl

Zwiebeln und Knoblauch hacken. Paprika, Zucchini,Tomaten sowie die Hähnchenbrust würfeln.  Die Hähnchenbrustwürfel mit dem Rapsöl in einer Pfanne anbraten bis sie gar sind, herausnehmen und beiseite stellen.    
   - Werden frische Garnelen verwendet, diese von der Schale befreien und ebenfalls anbraten. Bei Tiefgekühlten diesen Schritt auslassen -    
   In der Pfanne anschließend Knoblauch und Zwiebel andünsten, die Paprika, Zucchini,Tomaten und Erbsen dazu geben und kräftig würzen.    
   Den rohen Reis dazu geben und mit der Brühe aufgießen. Anschließend ca. 20 Minuten köcheln und gelegentlich umrühren. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 180 Grad vorheizen. Die Zitrone in Scheiben schneiden.  
   Nun den Pfanneninhalt in eine feuerfeste Form geben, das Hähnchenfleisch und die Garnelen darauf geben (bei TK können diese gefroren darauf gelegt werden). Die Zitronenscheiben darauf verteilen und für 10 Minuten in den Ofen geben.  
   Dazu passt wunderbar ein gemischter Salat.  
   Nährwerte pro Person: 580 kcal, 65g KH, 54g Eiweiß, 6g Fett

 

 1001 Nacht (2 Personen)

200g Kichererbsen, 200g Rotkohl, 3 Möhren, 300g Kartoffeln festkochend, 100g Süßkartoffel, 200g Joghurt natur 1,5%, 100g Erbsen (TK), 2 Zehen Knoblauch, Salz, Koreander, Curry, Chilli,1 Bund Dill, 100g Feigen frisch, 1TL Rapsöl, eine Hand voll Feldsalat

Die Kichererbsen in einem Sieb kurz abspülen und abtropfen lassen, etwas salzen und bei 180 Grad für ca. 20 Minuten im Ofen backen.

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen, würfeln und in kochendem Wasser garen. Den Rotkohl fein schneiden und die Karotten in Stifte hobeln und die Feigen ebenfalls klein schneiden.

Knoblauch und Karotten in der Pfanne drei Minuten dünsten, anschließend den Rotkohl dazu geben. Die gerösteten Kichererbsen, Kartoffeln, Erbsen, Feigen und den Joghurt dazu geben.

Zum Schluss noch die gehackten Kräuter zugeben und kurz aufkochen lassen. Feldsalat in eine Schüssel legen, das Pfannengericht darauf geben und genießen.

Nährwerte pro Person: 426 kcal, 67g KH, 18,4g Eiweiß, 5,7g Fett

Das Gericht lässt sich prima abwandeln und ergänzen in dem man wahlweise Putenfleisch oder geräucherten Tofu hinzugibt. 

Pizza

Teig 150g Mehl  Prise Salz  Trockenhefe  70ml Wasser  200g Tomaten (Dose/Stücke)

Schinken-Pizza 200g Schinken  Zwiebeln  Rucola  100g Frischkäse  Basilkum frisch  Oregano

Veggie-Pizza 100g Paprika  200g Champignons  Peperoni  Knoblauch  200g frische Tomate  80g Mozarella

 Das Mehl mit der Hefe und dem Salz mischen, das lauwarme Wasser zugießen und den Teig gut durchkneten. Anschließend für 1-2 Stunden an einem warmen Plätzchen gehen lassen.

In der Zwischenzeit kann man alle Zutaten für den Belag schnippeln. Ist der Teig soweit, in vier gleiche Portionen teilen und auf einer mehlierten Arbeitsfläche schön dünn! ausrollen.  Den Ofen kann man schon mal auf 230 Grad vorheizen.

Nun kommt der Clou: die Pizzaböden nacheinander ohne Fett in eine beschichtete Pfanne legen und auff fast voller Stufe zugedeckt ca 3 Minuten "backen". Wenden und noch eine Minute backen dann heraus nehmen und den nächsten hinein.  Die Böden haben dann schon eine gute Knusprigkeit. Sind alle fertig die Tomatenstücke darauf verteilen.

Zwei Pizzen mit Schinken, Zwiebelringen und den Kräutern belgen. Der Frischkäse wird mit einem kleinen Löffel darauf "getropft". (Rucola erst nach dem Backen im Ofen!)

Die anderen beiden mit den Tomatenscheiben belegen, anschließend den Mozarella und das restliche Gemüse ebenfalls darauf. Alle zusammen für 10 Minuten in den Ofen. TIPP: ich verwende eine Pizza-Etagiere da kann man vier übereinander backen.

Nährwärte pro Person (= zwei Pizzen)  611 kcal, 76g KH, 41g Eiweiß, 13g Fett 

Tortilla Trio

Für die Tortillas:

175g Dinkelmehl, 75g Maismehl, 250 ml Wasser, Salz

   Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben, eine Mulde in der Mitte bilden und kochende Wasser hinein gießen. Gleich umrühren und sobald der Teig etwas abgekühlt ist kneten. Direkt in sechs Portionen teilen und diese flach und rund ausrollen.  Diese dann nacheinander in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei starker Hitze von jeder Seite eine Minute „backen“.


  

Thunfischcreme

Pute

Gemüse-Avocado-Papaya

  

80g Thunfisch  60g Frischkäse pur 4%  2EL Joghurt  ital. Kräuter, Pfeffer  2-4 Blatt Kopfsalat

etwas Zitronensaft

  

60g Putenschinken  60g Frischkäse pur 4%  1 TL Paprikapulver  Prise Salz, Pfeffer  Cocktailtomaten

etwas Rucola

  

ein Stück Salatgurke  ½ Paprikaschote  ½  Avocado  ½  Papaya  60g Magerquark  etwas Zitronensaft

Gewürze/Salatblatt

  

Thunfisch, Frischkäse und Joghurt zusammen mit den Gewürzen mit dem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten  
  

Auf zwei der Tortillas verteilen, mit Salatblatt belegen und rollen

Frischkäse mit Paprikapulver und Gewürzen verrühren. Auf zwei der Warps streichen, Putenschinken darauf legen und klein geschnittene Cocktailtomaten sowie Rucola darauf verteilen. Anschließend rollen

  

Gemüse, Avocado und Papaya fein würfeln und mit dem Magerquark und Gewürzen verrühren.

Ein Salatblatt auf zwei der Wraps legen, den Aufstrich darauf verteilen und rollen.

  
   Die Tortilla kann man prima als Grundrezept verwenden und den Belag endlos variieren. So kann man sich täglich neue, köstliche Tortillas zaubern.  
   Nährwerte (3 Tortillas; von jeder einer):  615kcal, 89g KH, 39g Eiweiß, 11g Fett, 16g Ballaststoffe

Mehr Rezepte hier auf Facebook